Wie Blogger Geld verdienen

Bernd Schimanski Hier werde ich in Kürze darüber berichten, wie man mit einem Blog Geld verdienen kann und Du als Blogger erfolgreich werden kannst. Natürlich kann ich Dir nicht versprechen, dass Du als Blogger Erfolg haben wirst, aber ein paar Tipps kann ich Dir geben. Hast du schon den Blogger-Test bestanden und das Zeug zum Blogger? Du solltest an 30 aufeinander folgenden Tagen jeweils einen Blogartikel geschrieben haben. Als Christ empfehle ich Dir, sonntags nicht zu arbeiten und Dir einen Tag frei zu nehmen. Besuche einen guten Gottesdienst und nimm Dir (möglichst täglich) Zeit fürs Gebet und zum Lesen der Bibel. Gebet und das Lesen der Bibel ist keine Garantie für Erfolg, wird Dir aber dabei helfen, den Weg zu erkennen, den Gott Dich gerne gehen sehen würde.

Gute Partnerprogramme

Eine Möglichkeit zum Geldverdienen haben Blogger mit Produktempfehlungen. Gute Partnerprogramme gibt es fast so viele, wie Sand am Meer. Welches Partnerprogramm zu Dir und Deinem Blog passt, musst Du selber entscheiden. Ich empfehle das Partnerprogramm von amazon und das Partnernetzwerk Superclix, ein kleines, aber feines Partnernetzwerk, in dem man auf individuelle Fragen von Bloggern schnell reagiert. Die Teilnahme ist stets kostenlos und unverbindlich. Wer keine Lust mehr aufs Bloggen und Produktempfehlungen, oder Geldverdienen mit Links hat, kann einfach aufhören, ohne irgendwelche Kündigungsfristen oder Kosten.

Werbung:
Zur Anmeldung bei Superclix

SuperClix - das Partner-Programm-Netzwerk


Kooperationen

Wer als Blogger in Kooperation mit einer Firma seiner Wahl schreibt, sollte einige rechtliche Bedingungen beachten, sich ggf. vorher von einem Rechtsanwalt beraten lassen und den Vertrag zur Kooperation sehr genau studieren. Kooperationen können sehr lukrativ sein, es aber auch in sich haben. Stellenweise verlangen Unternehmen von Bloggern einfach zu viel. Mir persönlich fehlt oft die Wertschätzung meiner Arbeit, so dass ich Kooperationen nur bedingt eingehe und nur Texte für Firmen, bzw. Produkte schreibe, die mich wirklich begeistern. Eine andere Möglichkeit zum Geldverdienen haben Blogger mit der Vermietung von Werbeflächen.

Werbeflächen vermieten

Eine lukrative Möglichkeit zum Geldverdienen bietet die Vermietung von Werbefläche im Blog. Wer einen gut besuchten Blog pflegt, und über die Region informiert, in der er lebt, kann regionale Unternehmen ansprechen und auf das Angebot der Werbung hinweisen. Damit sich die Werbung für ein Unternehmen lohnt, sollte die Internetseite jeden Monat einige tausend mal besucht und die Werbung von den Lesern beachtet werden. Werbende Firmen nutzt die Werbung im Blog nichts, wenn sie nicht gesehen wird. Auf vermittelte Bestellungen kommt es bei dieser Werbung nicht direkt an. Es geht mehr um die Präsentation des firmenlogos (Branding) oder spezieller Angebote. Du kannst den Händler nach Vorlagen fragen, wie sie häufig auch für Printwerbung zur Verfügung gestellt wird.

Bitte beachte die Werbung in regionalen Tageszeitungen. Wenn Unternehmen in der Zeitung Anzeigen schalten, kommen sie auch für Werbung auf Deinem Blog in Frage. Potentielle Werbekunden sind auch regionale Unternehmen, die eine Seite auf Facebook haben (und pflegen).

Werbung im Blog-Header

Für diese Seite habe ich dem Header ein Bild zugeordnet, auf dem steht, dass Kunden Werbung im Header dieser Seite mieten können. Es handelt sich um ein Beispiel, ein Muster, ohne konkretes Angebot für diesen Blog. Du hast jetzt vielleicht schon ein paar Ideen im Kopf, wie Du mit der Vermietung von Blogartikeln, bzw. Werbung im Kopf der Seite Geld verdienen kannst. Bitte beachte die notwendige Standardgröße von 1000 x 288 Pixel. Wer sich etwas mit HTML, PHP und CSS auskennt, kann die Größe für den Header auch ändern. Auf der Seite einer Hilfsorganisation für Kinder in Armenien können die Headerbilder 400 Px hoch sein. Das erhöht unter Umständen die Ladezeit des Blogs, bietet potentiellen Werbekunden aber viel mehr Möglichkeiten für effektive Werbung und steigert damit die Chance auf Einnahmen durch Werbung im Blog.

Sponsoren finden

Wer sich ehrenamtlich engagiert, z. B. in einem Sportverein, oder für Hilfsprojekte, wird schnell ein paar Sponsoren finden. Die Einnahmen müssen dann natürlich zweckgebunden verwendet werden. Es gibt ein paar Blogger, die über soziale Projekte, bzw. humanitäe Hilfe bloggen und von Sponsoren dafür bezahlt werden. Mein Ziel ist, Werbekunden für einen meiner Blogs zu finden, die mein Engagement für Menschen in Not unterstützen, z. B. mit Sachspenden, aber auch mit der buchung von Werbeplätzen auf meinem Blog. An dieser Stelle denke ich die Zielgruppe „Hersteller von Pflegebetten“ und „Händler von Inkontinenzprodukten“, nicht zuletzt, weil ich häufig von Pflegezentren und Krankenhäusern angerufen werde, die Betten für Hilfstransporte spenden wollen… dazu aber später mehr.

Blogger vermitteln Kunden

Die Überschrift sagt schon viel über die Arbeit guter Blogger. Aus diesem Grund kann ich kaum nachvollziehen, warum so viele Firmen auf Kooperationen mit Bloggern verzichten und diese effektive Methode der Kundenakquise einfach ignorieren.

Bitte lesen Sie jetzt noch einen dieser Blogartikel:

Handgenähte italienische Herrenschuhe

Hilfstransporte finanzieren helfen

Geld für christliche Hilfsprojekte im Internet verdienen